Oktober 2017   
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     


Google

Maibaum

Wochen aber manchmal auch nur Tage vor dem 1.Mai erfolgen Vorbereitungen für den Maibaum und die Maifete. Ein Fichtenstamm wird im Wald erkundet und dies ist oft schon mal etwas Besonderes, wenn es heißt, einen geraden und hochgewachsenen Baum ausfindig zu machen. Die Männer sind sich am Ende aber einig.
„Der Baum“ wird im Wald entrindet. Fichtenzweige werden gesammelt und die Frauen aus der Dorfgemeinschaft binden einen schmucken Maibaumkranz und eine Girlande.

.... .....

Jeweils am 30.04. eines jeden Jahres wird dann der helle Stamm mit einer Baumkrone und mit bunten Bändern verziert. Er wird auch mit einer Deutschlandfahne versehen. Mit einem Kranz, Girlande und vier selbsthergestellten Figuren, die Franz Schumacher fertigte, wird dann der Baum geschmückt.
In den Anfängen gab es im Dorf oft Standortfragen und deshalb hatte er verschiedene Standorte. Derzeit hat er seinen festen Platz am Ortseingang.
Wenn der Baum aufgestellt ist, heißt es für die Dorfgemeinschaft , den Maibaum zu bewachen.
Zweimal wurde der Maibaum von "Unbekannten" abgesägt. Beim ersten Mal (1972) wurden die Täter zwar erwischt, aber sie liefen eilig davon. Bei der Verfolgung, natürlich nur wegen der Versöhnung, hatte sich leider Alois L. verletzt. Beim zweiten Mal wurde der Baum frühmorgens abgesägt, obwohl noch Maibaumbewacher im Ort waren. (Bermerkung, diese hatten wohl das Bierfass statt den Maibaum bewacht). Gegen 6 Uhr morgens wurden dann die Dorfbewohner alamiert und gegen 9 Uhr stand wieder ein neues Schmuckstück im Ort.
Der längste Baum wurde mit 31 m gemessen und der kürzeste Baum war gerade mal 18m lang.

.... .....
.

Infos zu Maifeten ------------------------------------------- Infos zum Königsschießen



Etliche Bilder vom Maibaum aufstellen, vom Königsschießen und von Maifeten in Eilenberg,
finden Sie unter

Fotogalerie


?>